Nachrichten

19.11.06 BLIN das Komputerspiel. Mehr...

07.09.06 Weiße Kompanie. Teil 5. Mehr...

24.04.06 Weiße Kompanie. Teil 4. Mehr...

17.04.06 Workshop »Berittener Orkschamane«. Mehr...

17.04.06 Große Galerie »Wypren«. Mehr...

17.04.06 Bericht über »Journée Figurines et Jeux«. Mehr...

26.01.06 Weiße Kompanie. Teil 3. Mehr...

02.11.05 Weiße Kompanie. Teil 2. Mehr...

30.06.05 Weiße Kompanie. Teil 1. Mehr...

30.06.05 Diorama »Das Dorf«. Mehr...

 

Orkschamane auf dem Kampfwildschwein

Damit es den Kampfwildschweinereitern an der magischen Unterstützung nicht fehlt, sollte der Schamane auch schnell genug sein. Alionas Miniatures hat ein Umbauset im Angebot, aus dem man einen gefährlichen berittenen Orkschamanen bauen kann. In diesem Artikel zeigen wir, wie man damit umgeht.

 

Was braucht man dafür?

- Orkschamaneumbauset (gibt's im Online-Shop)

- Zange & Feilen

- Zinnkleber

Umbauanleitung

Damit das Modell auf ein Kampfwildschwein passt, müssen wir das Base entfernen und die Beine zurecht biegen. Dafür entfernen wir zuerst mit einer Zange das Mittelstück vom Base, dann die Ränder um die Füße herum und abschließend die Reste unter den Füßen.

Danach bearbeiten wir die Füße mit entsprechenden Feilen, sodass sie auch eine saubere Unterseite bekommen.

Die Schürze entfernen wir auch fast vollständig, da sie beim Aufsetzen stören wird.

Man kann auch den Zauberstab von dem Fuß trennen, damit das Modell eine bessere Pose bekommen kann.

Jetzt kann man die Beine mit Hilfe einer Biegezange zurecht biegen. Falls die Beine dabei kaputt gehen, kann man sie immer mit Sekundenkleber reparieren. Wir empfehlen aber, sie zusätzlich zu stiften.

Man kann auch seine Arme biegen oder sogar ersetzen, wenn man es so möchte. Für ein Nahkampfmonster wäre auch eine größere Waffe angebracht. Wir wollten aber, dass der aufgesessene Schamane genauso wie der abgesessene aussieht, damit er auch zu Fuß weiter kämpfen kann, falls sein Reittier stirbt.

Wir haben uns für ein ungepanzertes Wildschwein entschieden, da unser Schamane mehr für Unterstützung und weniger für Nahkampfgemetzel gedacht ist, jedoch würde er genauso gut auch auf ein gepanzertes Kampfwildschwein passen.

Nachdem der Schamane auf das Kampfwildschwein aufgeklebt wurde, kann man die Lücken mit Modelliermasse füllen, indem man z.B. einen Sattel oder eine neue Schürze modelliert. Falls man sich nicht sicher genug fürs Modellieren fühlt, kann man diesen Schritt einfach überspringen.

Jetzt nur noch bemalen und voilà: »Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Orkschamane auf seinem Schwein...« Oder so was ähnliches.

 

 

 

 

 

Impressum | Kontakt | Disclaimer | ©2005 Alionas Miniatures