Aus dem Lexikon »Länder und Völker«, herausgegeben von der Heideberger Universität

WeltkarteKemet, amtl.: , Staat im sudlichen Halbkreis des Kontinents; reicht von der Kuste des Sudlichen Ozeans im Suden bis an die Berge des Sudbogens im Norden, grenzt im Westen an Chiland und im Osten  an den Smaragdwald. Bev.: uberwiegend Kemeter; Minderheiten: Kazaren, Rutten. Amtssprache: Kemetsch; Staatsreligionen: Kulte der Ordnung, des X, des Heks und der Umora. Hptst. Tebis.

Kemet ist eine absolute Monarchie, gegliedert in 27 Bezirke (Nomen) mit beschrankter Selbstverwaltung; Staatsoberhaupt: Pharao.

Vorherrschend trockenes Passatklima, im Osten feuchtes Passatklima, im Suden tropisches Klima; im Norden des Landes liegen die Sandwusten Al-Sachra und Turakum.

Währung: Deben.